Sep

26

3. Wandelkonzert – Klangpfad um den Kirchbruch Beucha 2021

event
  • 26. September 2021 um 15:00 Uhr bis 26. September 2021 um 18:00 Uhr
  • Bergkirche Beucha / Kirchbruch Beucha
  • kein Eintritt
  • Wolfgang Fichte am 19. September 2021
  • info@estache.de

Zum „3. Wandelkonzert – Klangpfad um den Kirchbruch Beucha 2021“ lädt der Kulturhaus Beucha e. V. am 26. September 2021 – ab 15 Uhr herzlich ein. Das Wandelkonzert beginnt an der Bergkirche.
Der Beuchaer Kirchbruch mit seinen Felswänden, romantischen Aussichten, der herzförmigen Wasserfläche sowie dem weithin sichtbaren Ensemble aus Bergkirche und Wasserturm ist das Wahrzeichen und die Landmarke des Parthedorfes Beucha.
Unter der Regie des Klangkünstlers Erwin Stache wird der Klangpfad Beucha, der um den ehemaligen Steinbruch führt, als Gesamtkunstwerk erlebbar. An der Bergkirche geht es mit einem Geigenquartett, bestehend aus vier Gewandhausmusikern, los. Bei der oberen Mauer sind zwei sich drehende Megaphone an hohen Stativen installiert, die einen bedeutungsvollen Dialog über das Wasser flüstern. Leute mit interaktiven Lautsprecherrucksäcken, die jeden Schritt in einen Ton umwandeln, schaffen mit Glockenklängen, Dampfpfeifen, Lautmalereien und Naturgeräuschen eine ganz spezielle Situation auf dem Kirchberg. Während des Rundgangs kann man dann an lauschigen Plätzen Musik hören und klangpoetische Aktionen erleben, so z. B. ein Harmonium auf der Lichtung, Metallophone im Gehölz, Obst, welches Musik machen kann, eine Telefonschlagzeugzentrale, eine Sängerin, die sich auf drehenden Scheiben selbst begleitet, Jazzgeigenimprovisationen, ein Klangarbeitstisch, Kuckucksuhren in den Bäumen und Lautsprechercollagen. Am Ende sammeln sich die Musiker auf dem gegenüberliegenden Parkplatz am Physik- Observatorium von Dietmar Pfennig, der wie letztes Jahr mit zahlreichen technischen Experimenten Groß und Klein beeindruckt. Das Ensemble Atonor setzt den Schlusspunkt der Aktion.
So lässt die Klangpfad-Inszenierung unterhaltsame und gleichsam überraschende Impressionen eines besonderen Ortes und seiner Geschichte entstehen.
Das 3. Wandelkonzert wird durch die Kulturstiftung des Freistaates Sachsen, durch den Landkreis Leipzig, durch den ZV Kulturraum Leipziger Raum und die Stadt Brandis aus Steuermitteln gefördert.
Bei Dauerregen wird der Klangpfad als Konzert in der Bergkirche stattfinden und beginnt ebenfalls um 15 Uhr.

Schreibe einen Kommentar