Sep

11

10. Sommerfilmabend

event
  • 11. September 2020 um 19:00 Uhr bis 11. September 2020 um 22:00 Uhr
  • Innenhof ehemaliges Kulturhaus in Beucha
  • kein Eintritt / Spende
  • Wolfgang Fichte am 30. August 2020
  • vorstand@kulturhaus-beucha.de

Der Kulturhaus Beucha e. V. lädt am 11. September 2020 zum 10. Kulturfilmabend in den Innenhof des ehemaligen Kulturhaus Beucha ein. Der Film „Eddie the Eagle – Alles ist möglich“ des Regisseurs Dexter Fletcher wird gezeigt.
Seit seiner Kindheit träumt der Brite Michael „Eddie“ Edwards (Taron Egerton) davon, einmal an den Olympischen Spielen teilzunehmen. Nachdem er sich erfolglos an verschiedenen Sportarten versucht hat, wird Ende der 1980er Jahre sein Interesse für das Skispringen geweckt, dem er sich trotz fehlender Erfahrung schließlich immer intensiver widmet. Um sich gebührend auf eine mögliche Olympia-Teilnahme vorzubereiten, nimmt er an einigen internationalen Wettbewerben teil. Hier lernt er das Ex-Ski-Ass Bronson Peary (Hugh Jackman) kennenlernt. Dieser kann Eddies klägliche Versuche, sich selbst das Skispringen beizubringen, nicht mit ansehen und nimmt den Anfänger fortan unter seine Fittiche.
Es gibt Kino-Geschichten, die sind so unglaublich, dass sie einfach wahr sein müssen, sonst würde man den Drehbuchautoren wohl Wahnvorstellungen attestieren. Und selbst unter diesen unkalkulierbaren Kuriositäten des Lebens ist die Geschichte des Skispringers Michael „Eddie“ Edwards, der es gegen alle Widerstände zu den Olympischen Spielen schaffte, noch einmal eine ganz eigene Hausnummer (Zitate aus der Filmbeschreibung).
Der Kulturfilmabend beginnt um 19:30 Uhr. Sobald es dunkel genug ist, wird als Vorfilm eine Dokumentation über Seeadler in Ungarn gezeigt. Die Filmveranstaltung findet unter Beachtung der gültigen Coronaregeln statt.
Auch zu diesem Kulturfilmabend ist der Eintritt frei. Für Spenden zur Durchführung dieser und weiterer Kulturveranstaltungen des Kulturhaus Beucha e. V. wird gebeten. Die Kulturfilmabende des Kulturhaus Beucha e. V. werden durch Bezuschussung der Stadt Brandis gefördert.

Schreibe einen Kommentar