Zusammen für Glasfaser bis in die Wohnung

 

Absichtserklaerung BreitbandGemeinsam liegt den Bürgermeistern der Städte Brandis (Arno Jesse) und Naunhof (Volker Zocher) sowie der Gemeinden Borsdorf (Ludwig Martin) und Machern (Doreen Lieder) die wesentliche Verbesserung der Versorgung mit schnellem Internet am Herzen. Haushalte und Gewerbetreibende sollen am besten per Glasfaser bis in die Wohnung von mindestens 100 Mbit/s im Downstream für alle Anschlüsse profitieren. Je nach Tarif schaffen Göasfaserkabel bis zu 1 Gbit/s.

Um einen möglichen Ausbau voranzutreiben, haben die genannten Städte und Gemeinden bereits über Machbarkeitsstudien, welche Beratungsleistungen zum Bundesförderprogramm für Breitbandausbau zum Gegenstand hatten, die Grundlagen für eine Förderfähigkeit von Breitband-Projekten festgestellt und optimale Fördermodelle für mögliche Ausbaugebiete ermittelt.

In der nun vorliegenden Absichtserklärung wird unter anderem festgehalten, dass beispielsweise Ausbauprojekte und Fördermodelle abgestimmt und gemeinsam nötige Fördermittelanträge eingereicht werden. Außerdem sollen der geförderte Netzausbau und die Bereitstellung von Breitband-Internetzugängen kooperativ und aufeinander bestmöglich abgestimmt durchgeführt werden. Für die ersten Unterschriften trafen sich Ludwig Martin und Arno Jesse heute in Brandis.

 

Auf der Webseite der Stadt Brandis ansehen